Biografie

 
Niel du Preez begeistert seit Jahren ein Publikum in Großbritannien, seinem Heimatland Südafrika sowie auf dem europäischen Festland. In zahlreichen Rundfunk- und Konzertauftritten beeindruckt er mit seinem expressiven und poetischen Stil – gleichwohl sein Publikum sowie Kritiker. Er wirkt als Solo Pianist, Kammermusikpartner und als Solist für Klavierkonzerte mit zahlreichen renommierten Orchestern. Im letzten Jahr umfasst sein Konzertkalender Solokonzerte in Frankfurt am Main und in der Morton Hall in Shropshire. Im Rahmen des Piano Week Summer Festival gab er Meisterkurse an der Universität von Bangor, Wales. Zu dem kamen Konzerte in St. Martin-in-the-Fields, St. John’s Smith Square und The Forge. Er trat in der Blüthner Konzertreihe auf und spielte Schostakowitschs zweites Klavierkonzert in London.

Herrn Du Preez wurden namhafte Stipendien verliehen, wie zum Beispiel das DAAD und SAMRO für internationale Studien. Er ist Preisträger bei diversen Klavierwettbewerben in Südafrika: Oude Meester, FORTE, sowie auch bei dem internationalen Klavierwettbewerb Silvio Bengali Piano Competition in Italien.

Zunächst studierte er in seinem Heimatland an der bekannten Musikfakultät der Universität von Stellenbosch, die er mit dem Master abschloss. Danach kam er nach Deutschland und studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover sowie an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe weiter. Er studierte unter Christopher Oakden, Peter Nelson, Kaya Han und Simone Kirsch. Dabei wurde er von namhaften Pianisten und Pädagogen wie Ari Vardi, Karl-Heinz Kämmerling, Peter Feuchtwanger, Andrej Jasinsky, Peter Eicher, Martino Tirimo, Nelly-Ben Or, Melvyn Tan und Graham Fitch, begleitet.

Niel du Preez ist Mitglied der Musikfakultät an der renommierten St. Paul’s Cathedral School in London, an welcher er Klavier unterrichtet. Zusammen mit der kanadischen Klarinettistin Myriam Carrier bildet er zwischen London und Paris ein mittlerweile renommiertes Duo aus Klavier und Klarinette.

Printer Icon Druckfähige Version